Microsoft Server & Exchange Specialist (MCSE Productivity)

Sie möchten Ihre Erfahrungen aus der Windows Server Netzwerkadministration vertiefen und mit den weltweit anerkannten Herstellerzertifizierungen von Microsoft belegen?

Im BITLC haben Sie die Gelegenheit von unseren IT-Spezialisten praxisnahe Kenntnisse in den Bereichen Windows Server 2016, Installation, Konfiguration, Administration und Advanced Services zu erlangen. Mit diesen erworbenen Kenntnissen bereiten wir Sie auf die Zertifizierung zum MCSA vor.

Aufbauend darauf werden wir Sie auf die Zertifizierung zum Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE): Productivity vorbereiten. Mit dieser Zertifizierung stellen Sie die notwendigen Fähigkeiten unter Beweis, Ihren zukünftigen Arbeitgeber in die Cloud zu bringen, die Produktivität und die Flexibilität der Benutzer zu erhöhen, Datenverluste zu verringern und die Sicherheit für Ihr Unternehmen zu verbessern.

Das Betriebssystem Microsoft Windows Server 2016 hat als Server-Betriebssystem in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen und wird diese Position am Markt weiter ausbauen.

Aufgrund der hohen Anforderungen durch die Unternehmen und der rasanten Entwicklung im IT-Bereich fehlen qualifizierte Fachkräfte.

Zum einen sind nicht genügend Ausbildungsmöglichkeiten vorhanden, da es nur wenige qualifizierte Unternehmen gibt, die sich dem Schulungs- und Weiterbildungsbereich widmen. Zum anderen sind viele Unternehmen nicht bereit, ihre Mitarbeiter auf die von Microsoft angebotenen Ausbildungsprogramme zu schicken, da die Summe aller anfallenden Kosten sehr hoch ist.

Sehr häufig finden Sie in den Stellenangeboten die Wünsche der Unternehmen nach den aktuellen Zertifizierungen zum MCSA und MCSE.

Bei Ihrer zukünftigen Jobsuche werden Sie mit den aktuellen Zertifizierungen einen immensen Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern haben und damit eine sehr gute Perspektive auf Erfolg bei der Jobsuche.

Die Fortbildung richtet sich vornehmlich an IT-Spezialisten mit Berufserfahrung, IT-Fachleute, die aktuelle Herstellerzertifikate von Microsoft anstreben, Interessenten mit einer IT-Ausbildung, Quer- und Wiedereinsteiger, Fachhochschul- oder Hochschulabsolventen, aber auch an Studienabbrecher mit IT-Erfahrung.

Die MCSA Module:

1) Installation, Speichertechnologien und Computing mit Windows Server 2016

  • Microsoft-Server-Betriebssystemen
  • Virtualisierung und speziell Hyper-V
  • Grundlagen IPv4 und IPv6
  • Active Directory
  • Grundlagen DNS
  • Grundlagen DHCP
  • Benutzerrechte mit Freigaben und NTFS
  • PowerShell
  • Gruppenrichtlinien
  • Installation und Bereitstellung von Windows Server 2016
  • Implementieren von Speicherlösungen, Hyper-V und Windows-Containern
  • Implementieren von Hochverfügbarkeitslösungen
  • Verwaltung und Überwachung von Serverumgebungen
  • Vorbereitung MS Windows Server 2016 Zertifizierungsprüfung 70-740
     

2) Netzwerken mit Windows Server 2016 Vernetzung mit Windows Server 2016

  • DNS implementieren
  • DHCP implementieren
  • Implementieren von IP-Adressverwaltung (IPAM)
  • Implementieren von Netzwerkverbindungen und Lösungen für den entfernten Zugriff
  • Implementieren von Basis-Netzwerkfunktionen sowie Lösungen für verteilte Daten
  • Implementieren fortgeschrittener Netzwerkinfrastrukturlösungen
  • Vorbereitung MS Windows Server 2016 Zertifizierungsprüfung 70-741
     

3) Identität mit Windows Server 2016 Identitätsmanagement mit Windows Server 2016

  • Installieren und Konfigurieren der ActiveDirectory-Domänendienste
  • Verwaltung und Wartung der AD-Domänendienste
  • Erstellen und Verwalten von Gruppenrichtlinien
  • Implementieren der AD-Zertifikatsdienste
  • Implementieren von Verbunddiensten und Rechteverwaltungsdiensten
  • Verwaltung und Überwachung von Serverumgebungen
  • Vorbereitung MS Windows Server 2016 Zertifizierungsprüfung 70-742
     

> Nach Bestehen der Zertifizierung 70-740, 70-741 und 70-742 erhalten die Teilnehmer den MCSA Windows Server 2016
 

Im letzten Modul erreichen Sie die Zertifizierung zum Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE): Productivity

Installation, Konfiguration und Bereitstellung von Microsoft Exchange Server 2016

  • Planen, Bereitstellen, Verwalten und Beheben von Problemen bei Postfachdatenbanken
  • Planen, Bereitstellen, Verwalten und Behandeln von Clientzugriffsdiensten
  • Planen, Bereitstellen, Verwalten und Behandeln von Transportdiensten
  • Planen, Bereitstellen und Verwalten von Compliance, Archivierung, eDiscovery und Auditing
  • Implementierung und Verwaltung von Koexistenz, Hybridszenarien, Migration und Verbund
  • Vorbereitung MS Windows Server 2016 Zertifizierungsprüfung 70-345
     

> Nach Bestehen der Zertifizierung 70-345 erhalten die Teilnehmer den MCSE-Productivity 2016

Eine wichtige Eintrittskarte für den IT-Arbeitsmarkt sind aktuelle Herstellerzertfikate von Microsoft. Das BITLC bereitet Sie praxisorientiert anhand anschaulicher Projekte hervorragend auf diese Zertifikatsprüfungen vor. Die Kosten für die Herstellerzertifikate sind in den Lehrgangsgebühren enthalten.

Die Fortbildung zum Netzwerkspezialist Microsoft Exchange Server 2016 (MCSE) schließt ab mit:

  • einem Zeugnis und einem Zertifikat Netzwerkspezialist Microsoft Exchange Server 2016 (MCSE) – der BITLC Business IT Learning Center GmbH.


Folgende Herstellerzertifizierungen können erreicht werden:

MCSA (Microsoft Certified System Administrator)

  • Installation, Speichertechnologien und Computing mit Windows Server 2016 (70-740)
  • Netzwerken mit Windows Server 2016 Vernetzung mit Windows Server 2016 (70-741)
  • Identität mit Windows Server 2016 Identitätsmanagement mit Windows Server 2016 (70-742)


MCSE (Microsoft Certified Solutions Expert) - Productivity

  • Administrieren des Microsoft Exchange Server 2016 (70-345)

Im Rahmen unseres Modulares IT Learning Center (MITLC) Konzeptes können Sie monatlich einsteigen.

Einstiegstermine:

25.09.2019
04.11.2019
02.12.2019
13.01.2020
10.02.2020
09.03.2020

Dauer:

6 Monate

Email an uns schreiben bitlc anrufen Kontakt bitlc