IT Database Administrator (MCSA SQL Server 2016)

Datenbanksysteme sind aus der heutigen Softwarewelt nicht mehr wegzudenken. Sie haben nahezu alle Bereiche der kommerziellen und technischen IT durchdrungen und das Wissen über diese Systeme gehört zu den Anforderungen an eine moderne IT-Ausbildung.

Datenbanken stellen im Unternehmen den zentralen Knowhow-Bereich dar und sind für die meisten Unternehmen überlebenswichtig, da hier alle Unternehmensinformationen zusammenlaufen. Die Ausbildung zum Datenbank-Administrator (MCSA-SQL Server 2016) stellt deshalb ein sinnvolles Fortbildungsangebot innerhalb der vielschichtigen IT-Weiterbildung dar.

Im BITLC haben Sie die Gelegenheit sich von unseren IT-Spezialisten durch praxisnahe Schulungen in diesem wichtigen Segment der IT spezialisieren zu lassen.

Als Spezialist im Bereich der Datenbankentwicklung konzipieren und implementieren Sie Datenbanken bedarfsgerecht und wirtschaftlich.

Sie nutzen hierzu standardisierte Prinzipien, Methoden, Datenbanksprachen und in Datenbankmanagementsystemen zur Verfügung gestellte Tools. Datenbank-Administratoren optimieren das Leistungsverhalten von IT-Systemen durch einen auf die Anforderungen abgestimmten Datenbankentwurf.

Mögliche Arbeitsfelder reichen von der Tätigkeit als Betreuer und Weiter¬entwickler von bestehenden Datenbanksystemen bis hin zu eigenständigen Datenbank-Neuentwicklungen in Datenbankentwicklungsfirmen oder IT-Teams in großen und mittleren Unternehmen.

Die Analysen der aktuellen Stellen- und Marktsituation lassen ein großes Interesse an derart qualifizierten Fachkräften erwarten.

Die Fortbildung richtet sich vornehmlich an IT-Spezialisten mit Berufserfahrung, IT-Fachleute, die aktuelle Herstellerzertifikate von Microsoft anstreben, Interessenten mit einer IT-Ausbildung, Quer- und Wiedereinsteiger/-innen, Fachhochschul- oder Hochschulabsolventen/-innen, aber auch Studienabbrecher mit IT-Erfahrung.

Der erste Teil des Kurses zum MCSA 2016 besteht aus drei Modulen:

1) Installation, Speichertechnologien und Computing mit Windows Server 2016

  • Microsoft-Server-Betriebssystemen
  • Virtualisierung und speziell Hyper-V
  • Grundlagen IPv4 und IPv6
  • Active Directory
  • Grundlagen DNS
  • Grundlagen DHCP
  • Benutzerrechte mit Freigaben und NTFS
  • PowerShell
  • Gruppenrichtlinien
  • Installation und Bereitstellung von Windows Server 2016
  • Implementieren von Speicherlösungen, Hyper-V und Windows-Containern
  • Implementieren von Hochverfügbarkeitslösungen
  • Verwaltung und Überwachung von Serverumgebungen
  • Vorbereitung MS Windows Server 2016 Zertifizierungsprüfung 70-740
     

2) Netzwerken mit Windows Server 2016 Vernetzung mit Windows Server 2016

  • DNS implementieren
  • DHCP implementieren
  • Implementieren von IP-Adressverwaltung (IPAM)
  • Implementieren von Netzwerkverbindungen und Lösungen für den entfernten Zugriff
  • Implementieren von Basis-Netzwerkfunktionen sowie Lösungen für verteilte Daten
  • Implementieren fortgeschrittener Netzwerkinfrastrukturlösungen
  • Vorbereitung MS Windows Server 2016 Zertifizierungsprüfung 70-741
     

3) Identität mit Windows Server 2016 Identitätsmanagement mit Windows Server 2016

  • Installieren und Konfigurieren der ActiveDirectory-Domänendienste
  • Verwaltung und Wartung der AD-Domänendienste
  • Erstellen und Verwalten von Gruppenrichtlinien
  • Implementieren der AD-Zertifikatsdienste
  • Implementieren von Verbunddiensten und Rechteverwaltungsdiensten
  • Verwaltung und Überwachung von Serverumgebungen
  • Vorbereitung MS Windows Server 2016 Zertifizierungsprüfung 70-742
     

> Nach Bestehen der Zertifizierung 70-740, 70-741 und 70-742 erhalten die Teilnehmer den MCSA Windows Server 2016
 

Der zweite Teil des Kurses besteht aus folgenden zwei Modulen:

1) Abfragen von Daten mit Transact-SQL 70-761

  • Datenbank-Konzepte und Datenbank-Modellierung
  • Managen von Daten mit Transact-SQL
  • Abfragen von Daten mit erweiterten Transact-SQL Komponenten
  • Programmieren von Datenbanken mit Transact-SQL
  • Vorbereitung auf die MS SQL Server 2016 Zertifizierung 70-761
     

2) Entwickeln von SQL Datenbanken 70-762

  • Design und Implementierung von Datenbank-Objekten
  • Implementierung programmierbarer Objekte
  • Behandlung von Nebenläufigkeit bei SQL-Datenbanken
  • Optimieren von Datenbank-Objekten und SQL Infrastruktur
  • Vorbereitung auf die MS SQL Server 2016 Zertifizierung 70-762
     

> Nach Bestehen der Zertifizierung 70-761 und 70-762 erhalten die Teilnehmer den MCSA: SQL 2016 Database Development (Microsoft Certified Solutions Associate)

Eine wichtige Eintrittskarte für den IT-Arbeitsmarkt sind aktuelle Herstellerzertfikate von Microsoft. Das BITLC bereitet Sie praxisorientiert anhand anschaulicher Projekte hervorragend auf diese Zertifikatsprüfungen vor. Die Kosten für die Herstellerzertifikate sind in den Lehrgangsgebühren enthalten.

Die Fortbildung zum IT Systems Administrator (MCSA/LPI) schließt ab mit:

  • einem Zeugnis und einem Zertifikat Datenbank-Administrator (MCSA-SQL Server 2016) – der BITLC Business IT Learning Center GmbH


Folgende Herstellerzertifizierungen können erreicht werden:

MCSA (Microsoft Certified System Administrator)

  • Installation, Speichertechnologien und Computing mit Windows Server 2016 (70-740)
  • Netzwerken mit Windows Server 2016 Vernetzung mit Windows Server 2016 (70-741)
  • Identität mit Windows Server 2016 Identitätsmanagement mit Windows Server 2016 (70-742)


SQL Server 2016

  • Abfragen von Daten mit Transact-SQL (70-761)
  • Entwickeln von SQL Datenbanken (70-762)

Im Rahmen unseres Modulares IT Learning Center (MITLC) Konzeptes können Sie monatlich einsteigen.

Einstiegstermine:

25.09.2019
04.11.2019
02.12.2019
13.01.2020
10.02.2020
09.03.2020

Dauer:

6 Monate

Email an uns schreiben bitlc anrufen Kontakt bitlc